Privater Blogpost Nr. 4 – Warum ich jeden Tag einen Handstand mache

Hi mein Freund, wenn du mir auf Instagram folgst, wirst du wahrscheinlich gemerkt haben, dass ich jetzt seit insgesamt 92 Tagen täglich einen Handstand mache. Ich wurde in dieser Zeit immer wieder gefragt warum ich das mache und wie lange ich das eigentlich noch durchziehen will.

Der Grund ist für mich ziemlich einfach. Ich habe den Handstand das erste Mal geübt, da muss ich so ungefähr 12 gewesen sein. Ich kann mich daran erinnern, wie ich mit ein paar Freunden zusammen im Garten gespielt habe und wir irgendwann einfach auf die Idee kamen mal einen Handstand zu üben. Ohne Plan und ohne irgendwelche Tipps.

Wir haben es einfach probiert. Mit eher mäßigen Erfolg, wie du dir vielleicht vorstellen kannst. Seitdem habe ich den Handstand zwar immer mal wieder geübt und bin deutlich besser geworden, aber ich beherrsche den Handstand bei weitem nicht so gut, wie ich es will.

Der Handstand ist also ein Skill, den ich definitiv verbessern möchte. Doch ein wirklich intensives Handstandtraining kostet sehr viel Zeit. Diese Zeit investiere ich dann doch lieber weiterhin in mein Kraft-, Ausdauer- und Beweglichkeitstraining. Die tägliche Handstand Routine ist für mich also eine Art minimal Aufwand.

Ich im Handstand

©Vanessa E. E. Glieneke

Es kostet mich täglich nichtmal 5 Minuten und ich merke trotzdem, dass ich immer besser werde. Klar, zwischendurch sind auch immer wieder Tage dabei, an denen es überhaupt nicht klappt. Aber im Vergleich zu vor 3 Monaten fühle und sehe ich den Unterschied deutlich.

Es geht für mich nicht darum von heute auf Morgen den Handstand perfekt zu beherrschen. Das wäre auch einfach nicht möglich. Aber ich will mit minimalem Zeitaufwand doch vernünftige Erfolge haben und die sind mit dieser Methode garantiert.

Jetzt kann man natürlich sagen, „dann mach es doch für dich“ oder fragen „ warum postest du es jeden Tag auf Instagram?“. Das mache ich aus zwei einfachen Gründen:,

  1. Weil ich andere inspirieren und motivieren möchte selbst auch mehr zu machen.
  2. Etwas öffentlich zu machen, erzeugt mehr Druck, als etwas nur für dich zu machen. Ich verpflichte mich also nicht nur gegenüber mir, sondern auch gleich allen meinen Freunden und Followern mit dazu.

Ich freue mich, wenn ich sehe, dass auch andere sich davon anstecken lassen und selbst beginnen täglich den Handstand zu trainieren. Deine Gründe können auch ganz andere sein als meine. Es muss auch gar kein Handstand sein. Es kann alles sein, was du dir schon lange vorgenommen, aber nie durchgezogen hast. Fang lieber täglich mit kleinen Schritten an, als nur ein einziges Mal einen großen Schritt zu machen.

Wichtig ist nur, dass du eine persönliche Antwort auf die Frage „Warum will ich das?“ findest. Wie du das schaffst. Erfährst du hier (klicken).

Bei Fragen kannst du dich jederzeit bei mir melden. Fühl dich frei mir einfach mal bei facebook, Instagram oder eine E-Mail zu schreiben. Hier findest du mich:

Facebook: Fitness Agony

Instagram: Zimo.Tam

E-Mail: info@fitnessagony.de

Ich freue mich von dir zu hören.

Dein Zimo Tam – The first Fitness Agon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.