Gesunde Alternativen zu Weihnachten

3 Tipps wie du die Weihnachtstage überstehst ohne deine bisherigen Erfolge zu zerstören

Hey Freunde,

es ist ist wieder soweit. Heute ist der 4. Advent und Heiligabend schon wieder vor der Tür. Die schönste Zeit des Jahres neigt sich also langsam aber sicher dem Ende zu und wird gekrönt von einem 3-tägigen Fressmarathon, mit einer Mischung aus unzähligen süßen Snacks und familiären Es(s)kapaden. Wenn du gerade noch am Anfang deiner Fitnessreise stehst, kannst du jetzt besonders schnell deine ersten kleinen Erfolge wieder ganz schnell zerstören.

Finde zurück in deine Trainingsroutine

Selbst wenn es so sein sollte, dann sei dir darüber im Klaren, dass du jetzt nicht wieder bei 0 beginnst. Denn deine Muskulatur wird in den 3 Tagen nicht verloren gehen. Starte nach den Feiertagen sofort wieder in deine gewohnte Trainingsroutine und du wirst die zugelegten Kilos auch ganz schnell wieder los.

1. Auch während der Feiertage deine Routine beibehalten

Schon klar. Meistens steht neben gutem Essen auch jede Menge Alkohol auf dem Speiseplan bei den meisten Weihnachtsessen. Im schlimmsten Fall bedeutet das für dich am nächsten Tag sogar Katerstimmung. Damit es nicht soweit kommt und du auch während der Feiertage deine Trainingsroutine beibehalten kannst, habe ich den folgenden Tipp für dich:

Viele Gyms haben während der Feiertage sehr eingeschränkte Öffnungszeiten. Die vielen Termine machen es dann auch nicht einfacher überhaupt die Zeit zu finden, um ins Gym zu gehen. Trotzdem kannst du deine Trainingsroutine einfach beibehalten, indem du für ein paar Tage auf ein kurzes, knackiges Home Workout zurückgreifst.

Hierfür kannst du beispielsweise einfach eines der Workouts aus der Fitness Agony Community nehmen. So brauchst du gerade mal 15 Minuten und hast trotz Feiertagsstress noch etwas Gutes für deinen Körper getan. Da schmeckt das Essen danach gleich auch noch viel besser.

Gesunde Alternativen zu Weihnachten

©Welcome Home

2. Iss bewusst und ohne dich einzuschränken

Die zweite Möglichkeit mit der du deine hart erarbeitete Form auch während der Feiertage nicht zerstörst, ist so einfach wie unkompliziert. An Weihnachten landen so viele leckere Sachen auf dem Tisch und am liebsten willst du alles essen?

Das darfst du auch gerne machen. Aber sei bei der Sache. Es passiert ganz schnell, dass Leute essen ohne noch darüber nachzudenken. Mach dir wirklich jede Portion, die du isst bewusst. Am einfachsten geht das, indem du jeden Teller der vor deiner Futterluke landet erst einmal mit deinem Smartphone fotografierst.

Durch das bewusste Essen steigt deine Aufmerksamkeit für die Nahrungsaufnahme. So kommt auch schneller der Gedanke auf „Okay, ich glaube jetzt reicht es erstmal“. Wenn dieser Gedanke von dir selbst ausgeht, ist er viel stärker, als wenn dir irgendjemand reinredet und du deswegen nur ein schlechtes Gewissen hast. Das bringt nur einen faden Beigeschmack und motiviert bestimmt nicht länger dranzubleiben.

3. Viel Wasser trinken

Damit du sowohl den Kater vermeidest als auch deinen Appetit verringerst, ist es wichtig viel Wasser zu trinken. Am besten trinkst du zu jeder Portion, die du isst, ein Glas Wasser dazu. Ganz nebenbei trinkst du so auch automatisch weniger alkoholische Getränke.

Übrigens: Natürlich befolge ich meine Tipps auch selbst, deswegen werde ich den kommenden Tagen auch jede meiner Mahlzeiten selbst in meiner Instagram-Story posten. Unter Zimo.Tam findest du mich bei Instagram sofort oder du klickst einfach hier auf den Link.

Ich hoffe meine 3 Tipps helfen dir dieses Jahr die Weihnachtstage zu genießen ohne zu verzichten und gleichzeitig auch deine Trainingsform besser beizubehalten. Letztlich geht es ja auch nicht darum was du zwischen Weihnachten und Neujahr isst, sondern um das, was du zwischen Neujahr und Weihnachten isst.

Ich wünsche dir ein frohes Fest und besinnliche Tage mit deinen Liebsten.

Dein Zimo Tam – The first Fitness Agon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.