Calisthenics X Mobility – Buchrezension

„Beweglich wie ein Äffchen – stark wie ein Gorilla“ halten Monique und Leon in ihrem Buch, was sie versprechen? Meine Meinung:

Hey mein Freund,

diese Woche habe ich mal wieder eine neue Buchvorstellung für dich. Vor ein paar Wochen ist im Meyer & Meyer Verlag ein neues Trainingsbuch erschienen, dass gleich 2 meiner Lieblingsthemen im Fitnessbereich miteinander verbindet.

Der Titel sagt es bereits, hier werden Calisthenics und Mobility miteinander verbunden, um stark, beweglich und schmerzfrei zu werden. Das fand ich sehr passend zu meinem eigenen Trainingsansatz.

Denn auch mir geht es beim Training darum, den Körper stärker, beweglicher und schmerzfrei zu machen. Zusätzlich dazu haben in meinen Personal Trainings auch die Aspekte Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination einen hohen Stellenwert.

Du willst einen Trainingsplan, der auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist? Dann schreibe mir einfach für ein unverbindliches Beratungsgespräch. JETZT SCHREIBEN.

©Moving Monkey

Die Autoren

Bevor ich näher auf den Inhalt des Buches eingehe, möchte ich dir erst einmal einen kurzen Eindruck über die Autoren verschaffen. Die 2 unterschiedlichen Trainingsarten Calisthenics und Mobility werden von 2 Experten auf dem jeweiligen Gebiet übernommen.

Ich fand besonders cool, dass Monique König den Calisthenics-Part und Leon Staege den Mobility-Part des Buches übernommen haben und damit gegen 2 gängige Klischees arbeiten. Denn viele Frauen haben Angst durch Krafttraining zu muskulös zu werden und viele Männer glauben immer noch, dass sie durch Beweglichkeit ihre Kraft verlieren würden.

Mit diesen Klischees wird hier aufgeräumt.

©Monique König

Monique König

Monique ist seit frühester Kindheit leidenschaftliche Sportlerin. Neben Tanzen und Leichtathletik machte sie in ihrer Jugend den Triathlon zu ihrem Leistungssport. Ende 2013 entdeckte sie die Sportart Calisthenics für sich und machte diese neue Leidenschaft zu ihrer Berufung.

Heute gibt sie Calisthenics Workshops und bietet Personal-, so wie Online- und Gruppentrainings an und hilft Sportlern dabei ihre persönlichen Calisthenicsziele zu erreichen.

©Leon Staege

Leon Staege

Leons sportliche Karriere begann beim Fußball. Sicherlich keine Sportart, die sich auf das Thema Mobility konzentriert. Trotzdem hatte er schon während seiner Fußballkarriere großes Interesse auch andere Sportarten wie Hockey, Tennis, Schwimmen und Judo auszuprobieren.

Beeinflusst von einem der größten Moving Trainer unserer Zeit, Ido Portalgibt Leon heute Workshops  über Mobility und veröffentlicht auf seinem YouTube Channel Moving Monkey gemeinsam mit Monique immer wieder neue Videos zu ganz verschiedenen Fitness- und Bewegungsthemen.

Das Buch

Kommen wir endlich zu dem Buch. Wie der Name schon vermuten lässt, ist es in einen Calisthenics- und einen Mobility-Bereich aufgeteilt. Nach einem kurzen Vorwort der beiden Autoren geht es dann auch schon direkt los mit dem Mobility Teil.

©Leon Staege

Mobility

Hier erklärt Leon wichtige Basics und seinen Ansatz, um beweglicher zu werden. Leon ist nämlich kein Fan von purem klassischen Dehnen, sondern verfolgt den Ansatz der aktiven Beweglichkeit.

Hierbei werden Übungen gewählt, bei denen du dich nicht nur passiv in die Dehnung begibst, wie beispielsweise, wenn du versuchst mit durchgestreckten Beinen deine Zehen zu berühren und dich einfach nur nach vorne hängen lässt.

Stattdessen zeigt er jede Menge verschiedene Übungen bei denen du durch eigene Muskelkraft und bewusste Entspannung der Muskeln, deinen Bewegungsradius vergrößerst.

Die Auswahl der Übungen ist wirklich groß. 33 verschiedene Mobility Übungen bekommst du in Leons Part vorgemacht. Die sich jedoch in erster Linie auf die Bereiche Handgelenke, Schultern und Wirbelsäule konzentrieren. Hier wären für viele Leser sicher auch ein paar Übungen für die Hüftbeweglichkeit, Knie- und Sprunggelenke interessant gewesen.

©Monique König

Calisthenics

Ab Seite 146 übernimmt dann Monique. Sie beginnt mit einer kurzen anschaulichen Vorstellung von Calisthenics und stellt hier ebenfalls die wichtigsten Basics vor, um einen schnellen Überblick über diese junge Sportart zu bekommen.

Neben dem gut vermittelten Grundlagenwissen gefällt mir hier besonders gut, wie Monique die Übungen sehr detailliert erklärt ohne unnötig kompliziert zu werden. Hier wird auch nochmal darauf hingewiesen, wie wichtig die Kombination von Beweglichkeit und Kräftigung für gesunde Gelenke ist.

Für viele hört sich diese Kombination widersprüchlich an. Doch das stimmt nicht. Ein gesundes Gelenk sollte möglichst seinen ganzen Bewegungsspielraum nutzen können und nicht durch Ablagerungen und Verkalkungen eingeschränkt sein. Gleichzeitig macht eine starke und entspannte Muskulatur nicht unbeweglich, sondern stützt und schützt das Gelenk optimal.

Anschließend bekommst du von Monique die Grundübungen des Calisthenics und Vorübungen zum Erlernen deines ersten Klimmzugs, Pushups, Dips, Squats und dem L-Sit erklärt. Dabei zeigt sie dir auch noch verschiedene Fehlerbilder und worauf du noch achten kannst, um die besten Trainingsergebnisse zu haben.

©Monique König

Das wichtigste zum Schluss

Damit du mit dem ganzen Wissen aus dem Buch nicht einfach auf den nächsten Calisthenics-Park losgelassen wirst, bekommst du zum Schluss noch einen Trainingsplan inklusive Mobility-Routine an die Hand. Mit diesem Plan bist du optimal ausgestattet, um die Grundübungen im Calisthenics schon bald zu meistern und sowohl deine Kraft, als auch deine Beweglichkeit zu verbessern.

Wenn du Interesse an dem Buch bekommen hast, kannst du es dir unter folgendem Link bestellen. HIER KLICKEN.

Du willst noch mehr über die Autoren erfahren? Dann folge ihnen auf ihren Social-Media-Kanälen oder besuch ihre Websites.

Monique König
Instagram: @monique_koenig
Facebook: @monique_calisthenics
YouTube: @Monique König

Leon Staege
Instagram: @moving.monkey
Facebook: @movingmonkey
YouTube: @Moving Monkey

Fazit

  • Das Buch bietet dir einen guten Einstieg in die Welt der Mobility.
  • Du bekommst viele effektive Mobilityübungen für deinen Oberkörper.
  • Einziges Manko: Es fehlen Übungen für den Unterkörper.
  • Der Calisthenics Teil bietet einen guten Einstieg in die Materie.
  • Die Grundübungen werden gut erklärt und auf Fehlerbilder wird hingewiesen.
  • Das Buch ist verständlich geschrieben und eine gute Option für jeden der mit der Materie noch nicht vertraut ist.
  • Auch erfahrene Sportler können hier noch etwas dazu lernen.

1 Comment

  1. […] Beitrag Calisthenics X Mobility – Buchrezension erschien zuerst auf Fitness Agony by Zimo […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erhalte jetzt dein kostenloses E-Book:

7 Regeln für dein fitteres Leben