John Reed Fitness Erfahrungen

John Reed Fitness Erfahrungen

Mc Fit haut mal wieder einen raus. Nachdem Mc Fit in den letzten Jahren mit dem Ableger High5 Gym schon die Functional Fitness Bewegung abgegrast hat, will der Konzern nun den Clubgänger zu mehr Sport bewegen. Das ganze unter dem Decknamen John Reed Fitness und mit dem Leitsatz „We Love Fitness – We Love Music“.


Übersicht

  1. John Reed Fitness Erfahrungen – Zu dem Konzept
  2. John Reed Fitness Erfahrungen – Atmosphäre
  3. John Reed Fitness Erfahrungen – Preis-Leistungsverhältnis
  4. John Reed Fitness Erfahrungen – Mein Fazit

john reed Fitness Erfahrungen

1. John Reed Fitness Erfahrungen – Zu dem Konzept

Der Name hört sich auf den ersten Eindruck schon sehr cool an. John Reed klingt nach einem knallharten und erfolgreichen Personal Coach aus den USA. Mit seiner Hilfe schaffst auch du es endlich deinen inneren Schweinehund zu bekämpfen und über dich hinaus zu wachsen.

Nach einer kleinen Recherche nach diesem besagten John Reed Fitnesscoach musste ich leider feststellen, dass es diesen scheinbar überhaupt nicht gibt. Der Name scheint frei erfunden zu sein um ein cooles Konzept zu vermarkten.

Das Konzept von John Reed Fitness ist denkbar simpel. Ein Gym, dass nicht mehr nur ein Fitnessstudio ist, in dem du einfach ein paar Gewichte stemmst, auch keine Nachmache von Functional Fitness und Crossfitboxen, sondern viel mehr Ein Fitnessstudio mit Club Athmosphäre. Eine Edel Muckibude. Mit dem Personal DJ an den Turntablen, neben der Hantelbank. Wie du dir das vorstellen kannst, erkläre ich dir im folgenden Punkt.

2. John Reed Fitness Erfahrungen – Atmosphäre

Ich habe das Probetraining im John Reed Fitness in Berlin Prenzlauer Berg gemacht. Von außen sehe ich schon Kronleuchter und goldene Engel mit Trompeten von der Decke hängen. Als ich das Gym betrete kann ich meinen Augen kaum trauen. Ich habe noch nie so ein volles Gym gesehen. Okay, ich war zur Stoßzeit da, aber es war wirklich so voll, dass ich glück hatte noch einen Spint zum umziehen zu finden. Und das ist keine Übertreibung.

Die Atmosphäre im John Reed Fitness ist wirklich verdammt cool. Es sieht aus wie ein Luxus Club. Edle Antike Sofas und Schränke im Eingangsbereich lassen diesen zu einer edlen Lounge werden. Das Gym überzeugt auf jeden Fall durch seine Extravagante Ausstattung und dürfte damit genau das Bedürfnis vieler jugendlicher Fitness Freunde treffen.

Dazu gibt es laute Musik und gedimmtes Licht. Das ganze auf verschiedenen riesigen und ein bisschen verwinkelten Trainingsflächen verteilt. Alles beginnt mit dem, ich nenne es mal normalen Trainingsbereich, mit allen Cardiogeräten und Seilzugmaschinen die das klassische Fitnessstudio so beinhalten sollte. Dazu kommt dann noch ein zweiter etwas düsterer Freihantelbereich, auf dem ebenfalls noch ein paar Maschinen zu finden sind.

Als drittes kommen wir zu meinem Lieblingsbereich. Der riesigen Functional Fitness Fläche mit jeder Menge Platz sich mit und ohne Hilfsmittel so richtig auszutoben. Außerdem gibt es hier auch noch einen kleinen Fight Sports Raum in den ich mich eigentlich noch lieber zurückziehen will, doch auf dem Trainingsprogramm steht heute etwas Anderes.

Also werden Ropes, Sandbags, Bars und alle weiteren funktionalen Trainingsgeräte mal zusammengetragen und für ein ausführliches Core-Workout unter die Lupe genommen.

3. John Reed Fitness Erfahrungen – Preis-Leistungsverhältnis

Während Mc Fit und High 5 Gym als Discounter Studios daher kommen und dafür Abstriche in der personellen Betreuung machen, setzt John Reed Fitness hier etwas hochklassiger an. Macht auch Sinn, bei der edlen Ausstattung. Und trotzdem bleibt das Angebot mehr als Fair.

Die günstigste Mitgliedschaft “Basic” gilt für einen John Reed Fitness Club und kostet 20,00 Euro pro Monat. Für gerade mal 5 Euro mehr bekommst du das “Silver” Paket und kannst dann bereits in allen John Reed, MCFit und High5 Gyms trainieren. Für 35 schließt du die “Gold”-Mitgliedschaft ab. Sie beinhaltet, dass du einen Freund deiner Wahl kostenlos zum Training mitbringen kannst, 2 mal pro Monat ein kostenloses Group Workouts vereinbaren kannst und 10% auf Qi² Sportnahrung bekommst. Nach 2 Jahren der Gold-Mitgliedschaft wird diese automatisch zu Platinum und du darfst sogar 2 Freunde mitbringen, bekommst 4 Group Workouts und 15% auf Qi² Sportnahrung.

 john reed Fitness Erfahrungen

4. John Reed Fitness Erfahrungen – Fazit

Mein persönliches Fazit zum John Reed Fitness Prenzlauer Allee in Berlin fällt durchaus positiv aus. Obwohl es wirklich extrem voll war, war es immerhin sauber. Der Freihantelbereich war, wie man es kaum anders kennt, leider nicht perfekt sortiert. Da will ich dem Personal aber keinen Vorwurf machen, weil jeder Athlet selbst dafür sorgen sollte, seine Gewichte wieder anständig zurück zu legen. Die Geräte, die ich ausprobiert habe, waren alle noch sehr neu und liefen wie geschmiert.

Ich bin zwar selbst weiterhin Verfechter von functional Fitness, Kampfsport und Hometraining mit dem eigenen Körpergewicht und werde mich deswegen nicht dort anmelden, aber für alle die nicht nur beim Feiern, sondern auch im Training coole Club Atmosphäre genießen wollen, ist es genau das richtige.

 

Willst du dein Leben aktiver gestalten und endlich deinen Traumkörper bekommen? Hattest du bisher immer das Problem, dass dich innerhalb kürzester Zeit wieder die Motivation für dieses Vorhaben verlassen hat? Steckst du dir immer wieder Ziele, die dann wieder aus den Augen verlierst?

Dann hol dir mein kostenloses E-Book in dem du erfährst, wie du dich dauerhaft motivierst und deine Ziele endlich praktisch umsetzt. Klicke einfach hier und lade das E-Book kostenlos herunter.

Oder willst du dich noch über weitere interessante Fitnessthemen informieren? Dann könnten auch dich auch die folgenden Beiträge interessieren:

Schnell abnehmen Tipps und Tricks

Fitness Motivation – Warum tun wir was wir tun?

Übungen mit dem eigenen Körpergewicht für Frauen

15 Comments

  1. Karolina sagt:

    hi zimo, schade, dass du keine fotos parat hattest, denn das john reed hört sich wirklich mega an. auch vom preis verhältnis finde ich nicht wirklich teuer. bei uns kostet die günstigste mitgliedschaft im mcfit 19,90 und da ist nix dabei ausser das benutzen der geräte.
    cooler bericht danke.
    glg karolina von https://kardiaserena.at

  2. Anni sagt:

    Sehr coole Vorstellung.
    Ich kann mir schon vorstellen, dass für manche auch die Atmosphäre und die Umgebung relevant ist um zu Trainieren.
    Und für die Leistung und die Aufmachung finde ich die Preise dann auch wirklich okay 🙂
    Für mich wäre es auch nichts, weil ich eben eher rausgehe zum Sport machen, aber cool zu wissen was es alles gibt

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

  3. Silvie sagt:

    Danke für deinen Beitrag. Hab mich schon häufiger gefragt was es mit diesem Studio auf sich hat 😀
    Richtig cool, die Option jemanden mitzunehmen. So kann man sich theoretisch eine Mitgliedschaft mit jemandem teilen, bzw. hat immer einen Trainings Buddy dabei 🙂

    LG, Silvie

    von
    https://kopfsache.online

  4. Freya sagt:

    Super ausführlicher Bericht. Vielen Dank für die Ausführungen. Ich müsste auch unbedingt mal mehr für mich tun. Im Fitnessstudio war ich früher auch, aber seitdem ich die Kids habe leider nicht mehr.

    Alles Liebe

    Die Plaudertasche

    • Zimo sagt:

      Hi Freya,
      freut mich, dass der Artikel dir gefällt.
      Vielleicht ist ein Trainingsplan, der wenig Zeit in Anspruch nimmt und zuhause ausgeführt werden kann genau das Richtige für dich.

      Beste Grüße
      Zimo

  5. Marie sagt:

    Danke, dass du deine Erfahrungen so ausführlich mit uns teilst!
    Liebe Grüße
    Marie

  6. Wow das hört sich wirklich nach einem tollen Konzept an!
    Nur leider ist bei uns in der Stadt das McFit so überfüllt, dass man da gar nicht hingehen braucht.
    Schade…das wird sich jetzt wahrscheinlich erst Recht nicht ändern..

    Danke für die Vorstellung!

    Liebe Grüße
    Saskia <3

  7. ein super Erfahrungsbericht!
    ich war selber mal zu einer Eröffnungsfeier von einem John Reed Studio – schaut schon echt mega cool aus, kein Wunder,dass sich viele dort so wohl fühlen 🙂
    selber bevorzuge ich aber doch mein Fitnessstudio zuhause bzw. die Laufrunden an der frischen Luft 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  8. Martina sagt:

    Ich war im Elements angemeldet, einem Luxus-Studio für fast 90,- im Monat. Mit meiner Freundin bin ich dann zu McFit für 10,- (ich hab so einen Freundschaftsvertrag). Krasses Gegenteil! Beide Studios habe ich aber zu selten genutzt, deswegen ist im Januar Schluss und ich widme mich mehr dem Yoga..
    VG Martina

  9. Avaganza sagt:

    Das klingt nach einem tollen Studio! Mir ist vor allem die persönliche Betreuung wichtig. Hier möchte ich keine Abstriche machen. Leider ist mein Fitness Club zwar total teuer … aber Betreuung gibt es keine. Die Trainer stehen lieber um und tratschen gemütlich. Schade dass dieser Club zu weit weg ist für mich …

    Liebe Grüße
    Verena

  10. Sigrid Braun sagt:

    John Reed Fitness war mir bisher kein Begriff, aber die Idee finde ich sehr gut. Gerade beim Training ist die Atmosphäre das Wichtigste.und etwas frischer Wind in den Studios kann nicht schaden.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  11. Alina sagt:

    Ich weiß noch, wo ich ein recht günstiges Abo in einem Marktketten-Fitnesstudio hatte – anfangs war ich wirklich (da es mein erstes Mal war) überwältig und teils auch überfordert dort zu zu sein. Je länger ich trainierte, bzw. je mehr ich mich mit anderen Freunden austauschte wie ihr Fitnessstudio denn sei, sind mit die kleinen Dinge aufgefallen die man verbessern hätte können und mich gestört haben.
    Wie ist die Umgebung? Fühle ich mich während des Trainings in den Räumen wohl? Muss ich lange auf die Trainingsgeräte warten? Ist es zu voll? Sind die Mitarbeite hilfsbereit und freundlich? Sauberkeit und so weiter und sofort…
    Jetzt gehe ich wesentlicher kritischer um mit der Auswahl des Fitnessstudios 😀

    Ganz liebe Grüße
    Alina
    http://www.blackbeachchair.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.